KDE-35

Aus DGfM
(Weitergeleitet von E-004)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schlagwort: Diabetes, KHK

Stand: 28.02.2006

Aktualisiert: 03.04.2017

Problem/Erläuterung

Ist die KHK als eine Komplikation des Diabetes mellitus zu verschlüsseln? Atherosklerose ist multifaktorielles Geschehen, Risikofaktor u. a. Diabetes mellitus. Manifestation an den Koronargefäßen = KHK. Beispiel 5 in DKR 0401d beschreibt periphere vaskuläre Komplikationen in Form einer Atherosklerose. Kann dies analog auf die Atherosklerose der Koronarien übertragen werden?

Kodierempfehlung SEG 4

Die Verschlüsselung der KHK als Komplikation eines Diabetes mellitus wird nicht akzeptiert, da kein eigener Sternkode für die Kodierung von kardialen Komplikationen vorgesehen ist. Da es sich bei Diabetes und KHK um eine sehr häufige Kombination handelt wäre hier eine explizite Nennung der KHK als Diabeteskomplikation als Sternkode zu erwarten gewesen, falls eine entsprechende Verschlüsselung für sachgerecht gehalten worden wäre.

Siehe auch Kodierempfehlung 578.

Kommentar FoKA

Dissens:

Die Verschlüsselung der KHK als Komplikation eines Diabetes mellitus ist an der 4.Stelle mit .6 zu kodieren, wenn die KHK als einzigste Komplikation vorliegt. Ansonsten ist nach den Kodierrichtlinien zu verfahren.

Rückmeldung SEG 4

Kein Anpassungsbedarf



Direkt-Link SEG-4

Zurück zu KDE-34

Weiter zu KDE-36

Zurück zur Übersicht