Diskussion:Anfrage 0261: Unterschied zwischen den Versionen

Aus DGfM
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 3: Zeile 3:
 
...sehe ich auch so. Bei der Niereninsuffizienz sind wir mit der SEG4 meine ich im Konsens, dass diese erst nach 3 Monaten als chronisch zu bezeichnen ist. Bei der Lähmung muss nach DKR die Primärbehandlung abgeschlossen sein. Beides erscheint mir in diesem Fall nicht gegeben.--[[Benutzer:Helling|Helling]] ([[Benutzer Diskussion:Helling|Diskussion]]) 08:20, 10. Sep. 2019 (CEST)
 
...sehe ich auch so. Bei der Niereninsuffizienz sind wir mit der SEG4 meine ich im Konsens, dass diese erst nach 3 Monaten als chronisch zu bezeichnen ist. Bei der Lähmung muss nach DKR die Primärbehandlung abgeschlossen sein. Beides erscheint mir in diesem Fall nicht gegeben.--[[Benutzer:Helling|Helling]] ([[Benutzer Diskussion:Helling|Diskussion]]) 08:20, 10. Sep. 2019 (CEST)
 
----
 
----
 +
----
 +
Sehe ich auch so: entscheidend ist der Zeitverlauf, eher nicht die Frage der Reversibilität- auch wenn dieser Patient nach dieser Behandlungsepisode dann doch eine chronische Lungenerkrankung erworben haben dürfte.--[[Benutzer:Laufer2|Laufer2]] ([[Benutzer Diskussion:Laufer2|Diskussion]]) 08:41, 10. Sep. 2019 (CEST)

Aktuelle Version vom 10. September 2019, 08:41 Uhr

Wenn, wie beschrieben, die respiratorische Insuffizienz nach Abschluss des Weanings voll reversibel war, kann es sich aus meiner Sicht nur um eine akute respiratorische Insuffizienz gehandelt haben. Bei einer chronischen Erkrankung persistieren die Symptome. Die käme hier als HD nur in Frage nach z.B. einer erfolgreichen Lungentransplantation.--Loehr (Diskussion) 13:25, 9. Sep. 2019 (CEST)


...sehe ich auch so. Bei der Niereninsuffizienz sind wir mit der SEG4 meine ich im Konsens, dass diese erst nach 3 Monaten als chronisch zu bezeichnen ist. Bei der Lähmung muss nach DKR die Primärbehandlung abgeschlossen sein. Beides erscheint mir in diesem Fall nicht gegeben.--Helling (Diskussion) 08:20, 10. Sep. 2019 (CEST)



Sehe ich auch so: entscheidend ist der Zeitverlauf, eher nicht die Frage der Reversibilität- auch wenn dieser Patient nach dieser Behandlungsepisode dann doch eine chronische Lungenerkrankung erworben haben dürfte.--Laufer2 (Diskussion) 08:41, 10. Sep. 2019 (CEST)