Diskussion:Anfrage 0264: Unterschied zwischen den Versionen

Aus DGfM
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 12: Zeile 12:
 
----
 
----
 
Ebenfalls Zustimmung zu dem bereits Gesagten. --[[Benutzer:KrauseW|KrauseW]] ([[Benutzer Diskussion:KrauseW|Diskussion]]) 08:41, 31. Okt. 2019 (CET)
 
Ebenfalls Zustimmung zu dem bereits Gesagten. --[[Benutzer:KrauseW|KrauseW]] ([[Benutzer Diskussion:KrauseW|Diskussion]]) 08:41, 31. Okt. 2019 (CET)
 +
----
 +
Ich stimme der Darstellung zu. Wie bei der [https://www.dimdi.de/static/de/klassifikationen/ops/kode-suche/opshtml2018/block-5-42...5-54.htm#code5-549 Drainage des Bauchraumes] auch, sind die operativen Schlüssel für solche Eingriffe vorgesehen, bei denen der Zugang wie zu resezierenden Eingriffen auch erfolgt, dann aber nur Erguss, Hämatom oder Ähnliches drainiert werden. Wichtig finde ich noch, dass es sich bei dem Ausdruck "Drainage" in dem 5-er Schlüssel nicht um den Kunststoffschlauch handelt, sondern den operativen Akt des Drainierens.--[[Benutzer:Schaefer|Schaefer]] ([[Benutzer Diskussion:Schaefer|Diskussion]]) 10:04, 4. Nov. 2019 (CET)

Aktuelle Version vom 4. November 2019, 10:04 Uhr

Die Frage kann nicht beantwortet werden, wenn nicht definiert ist, was "chir. eröffnet" und "invasives Vorgehen" heißt. Gemeint ist wahrscheinlich die Eröffnung der Pleurahöhle mit Skalpell und Finger. Mit "Austasten der Pleurahöhle" wird wohl das einführen des Zeigefingers und 270° Drehung (mehr geht nicht mit einer Hand) gemeint sein. Das "invasive Vorgehen" wird die Einlage der Drainage sein. Das entspricht höchstens einer "Mini-Thorakotomie" und wird mit 8-144.0 kodiert.--Salome (Diskussion) 15:41, 25. Okt. 2019 (CEST)


Ich stimme Remco zu. Die Beschreibung genügt nicht um zwischen Minithorakotomie (unter 8-144.0) und einer anderen offen chirurgischen Anlage (5-340) zu unterscheiden. Klassisch erfolgt die Hautinzision mit oder ohne nachfolgender Palpation in den Pleuraspalt. Dies wäre für mich unter 8-144 abgebildet.

Allein durch die Anlagemethode- Inzision , Minithorakotomie und Einlage eines Drains (auf Mandrain) oder über Hohlnadel (Pleura Cath etc.)- werden die OPS Kodes 8-144.0 gegen 8-144.1 oder .2 abgegrenzt. Daher ist die Draingröße an sich nur relativ und auch ein 14Ch über Minithorakotomie unter 8-144.0 zu kodieren. Der "Aufwand" besteht im Vorgehen- Inzision (egal ob 14 oder 18 CH) oder Punktion (Hohlnadel).

5-340 erfordert dann schon einen dtl. größeren chirurgischen Aufwand (OP Bericht; geht über die Minithorakotomie hinaus; was ist hier "Mini"?) bzw die Einlage im Rahmen einer Operation, wo es kein integraler Bestandteil des Eingriffes ist. --Neiser (Diskussion) 07:47, 28. Okt. 2019 (CET)


ich stimme meinen Vorrednern zu. Die Beschreibung ist etwas dürftig. Oder in Konsequenz der DKR 001: wenn kein chirurgisches Vorgehen beschrieben ist, dann hat auch keines statt gefunden.--Horndasch (Diskussion) 14:58, 29. Okt. 2019 (CET)


Ebenfalls Zustimmung zu dem bereits Gesagten. --KrauseW (Diskussion) 08:41, 31. Okt. 2019 (CET)


Ich stimme der Darstellung zu. Wie bei der Drainage des Bauchraumes auch, sind die operativen Schlüssel für solche Eingriffe vorgesehen, bei denen der Zugang wie zu resezierenden Eingriffen auch erfolgt, dann aber nur Erguss, Hämatom oder Ähnliches drainiert werden. Wichtig finde ich noch, dass es sich bei dem Ausdruck "Drainage" in dem 5-er Schlüssel nicht um den Kunststoffschlauch handelt, sondern den operativen Akt des Drainierens.--Schaefer (Diskussion) 10:04, 4. Nov. 2019 (CET)